Logo-Arbeitssicherheit_Ulrich_Hillebrand

Möblierungsplanung

Die Abbildung zeigt das Original einer Möblierungsplanung für einen Büroraum mit 18 Arbeitsplätzen

Location gefunden! Mietvertrag verhandelt! Günstiges Bestandsgebäude… Leichte Umbau- und Renovierungsarbeiten inklusive! Eröffnungstermin publiziert! Lampenfieber & Nervosität!

Und dann Peng!

Bei genauer Betrachtung: Wir brauchen zwölf Tische, nicht nur zehn. Wir wollen – nein, wir müssen – zwei Gruppen bilden, dazu noch der Besprechungsplatz – nein, besser – ein eigener Besprechungsraum. Die Chefin meinte vorhin, für sie sein ja endlich ein eigenes Zimmer drin. Und die Kunden und Besucher sollen “vorne” hereingeführt werden, also auch noch einen Empfangstresen unterbringen.

Und dann wird’s eng!

So dämmert uns mittlerweile, wir müssen das systematisch angehen! Und dann gibt es da doch auch gewisse Vorgaben?! Wer kennt die eigentlich richtig?

OK, besser einmal richtig (statt doppelt falsch und teuer)

Also eine MÖBLIERUNGSPLANUNG, die alle Anforderungen abdeckt; und mit allen abgestimmt ist. Mit dem Vermieter (wegen der Beleuchtung, der Fensterscharniere, der Feuerlöscher), mit dem Hausmeister (wegen der Wartung der Klimageräte und der Warmwasserleitung in die Teeküche), mit dem Mieter nebenan  (wegen des Fluchtweges, der durch seine Fläche führen soll).

Oh! Und dann gibt es ja noch so pingelige Vorgaben wie Tischbreite, Bewegungsfläche für jeden, Abstand wegen des Durchgangs zum Fenster, einer Fluchtwegebreite von 80 cm, einer Mindestfläche pro Arbeitsplatz und und und.

Uns läuft die Zeit davon…

Wo finde ich die sofortige Kostenabschätzung, die Terminfindung am gleichen Tag, die ungewöhnlich zügige Vorgehensweise, die wirklich erfahrungsbasierte Beratung, die perfekte MÖBLIERUNGSPLANUNG?

bei Arbeitssicherheit Hillebrand